Myko-Therapie

"Alles, was wir brauchen, um gesund zu bleiben, hat uns die Natur geschenkt. Warum vergessen wir das so oft." (Sebastian Kneipp)


Die Behandlung von Krankheiten mit Hilfe von Pilzen - Mykotherapie bzw. Pilzheilkunde ist eine ganzheitliche und vollkommen natürliche Heilmethode. Ihr Ursprung lieg vor allem in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Dort wurden und werden Pilze zur Behandlung vieler Leiden und auch schwerer Erkrankungen erfolgreich eingesetzt. Die Therapie mit Pilzen kann sowohl als Einzeltherapie als auch in Kombination mit anderen Therapien erfolgen.

Es ist eine Therapie, die langfristig angelegt ist, das heißt, je nach Krankheitsbild werden die Pilze mindestens über eine Dauer von drei Monaten eingenommen, damit sie ihre ganzheitliche, regulierende Wirkung entfalten können, denn sie behandeln nicht nur die Symptome, sondern wirken vor allem auch auf die Ursachen der Erkrankungen.

Die Myco-Therapie hat ein vielfältiges Einsatzgebiet und wird z. B. eingesetzt bei: Allergien, chronischen Atemwegserkrankungen, Bluthochdruck,  Depressionen, Erschöpfung,  Entgiftung und Entschlackung, Rheumatischen Erkrankungen, Fibromyalgie, Magen-/ Darmerkrankungen und vielen mehr.

Weitere Informationen zur Myko-Therapie finden Sie auch unter nachstehendem Link: